Zum Hauptinhalt springen
Logo Embrace Life

Lieben ohne Angst

Wissenslücken führen zu Berührungsängsten: Noch immer herrscht Unbehagen, wenn es um Körperkontakt mit HIV-Betroffenen geht. Die Schutzwirkung einer HIV-Therapie ist vielen Menschen nicht bekannt. Infizierte sind aber unter erfolgreicher Therapie nicht mehr ansteckend (Undetectable equals Untransmittable). Umarmen, küssen und eine gesunde Sexualität leben ist für Menschen mit HIV genauso möglich wie für nicht Betroffene. Doch fehlende Aufklärung und Stigmatisierung hindern immer noch viele Betroffene daran, einen neuen Partner zu finden oder eine Familie zu gründen:

Nicht nur die gesundheitlichen Aspekte, auch soziale und psychische Komponenten stellen für die Betroffenen eine Belastung dar. Oft stammen HIV-Positive bereits aus anderen stigmatisierten Bevölkerungsgruppen. Das soziale Netzwerk aus Familie und Freunden ist somit von noch grösserer Bedeutung, wenn es um die Langzeitgesundheit eines HIV-positiven Menschen geht.


Quellen und mehr zum Thema: